LIMA
Die Leichtbaumesse
29. - 30. Mai 2018
Messe Chemnitz

Professor Hubert Jäger neu im LiMA-Messebeirat

12. Oktober 2015

Leichtbau-Experte schlägt Brücke zwischen Forschung und Anwendung

Prof. Dr. Hubert Jäger, Vorstandssprecher des Instituts für Leichtbau und Kunststofftechnik der TU Dresden und Inhaber der Professur für Systemleichtbau und Mischbauweisen, verstärkt den Beirat der Chemnitzer Leichtbaumesse LiMA. „Mit Professor Jäger konnten wir einen renommierten Leichtbau-Experten und Impulsgeber für die weitere Profilierung der LiMA gewinnen. Damit rücken auch die sächsischen Leichtbauzentren Chemnitz, Dresden und Freiberg noch enger zusammen und erhöhen ihre Strahlkraft nach außen“, betont Michael Kynast, Geschäftsführer des Messeveranstalters C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH.
 
Prof. Jäger bekleidete nach Chemie-Studium und Promotion über Carbonfaser-Polymer-Verbundwerkstoffe an der Universität Karlsruhe verschiedene operative und technologische Leitungspositionen bei der SGL Group, zuletzt als Leiter Konzernforschung Technologie und Innovation. Er ist Vorstandsvorsitzender des Carbon Composites e. V., Kuratoriumsmitglied des Fraunhofer-Instituts für Silicatforschung Würzburg sowie Beiratsmitglied des Instituts für Leichtbau mit Hybridsystemen der Universität Paderborn. Der Leichtbau-Experte steht für eine enge Verknüpfung von wissenschaftlicher Exzellenz mit unternehmensübergreifender Kooperation.
 
Mit dieser Expertise unterstützt er die neue branchenübergreifende Ausrichtung der LiMA, die bisher
als Leichtbaumesse für den Maschinen- und Anlagenbau konzipiert war. Im Fokus der vierten Auflage vom 31. Mai bis 2. Juni 2016 stehen dabei alle Leichtbaumaterialien von Metallen über Kunststoffe, nachwachsende Rohstoffe, Textilien bis hin zu Verbundwerkstoffen, ebenso Maschinen, Werkzeuge und Verfahren zur Herstellung von Leichtbaukomponenten sowie neueste Konstruktions- und Entwicklungsmethoden für Leichtbaulösungen in allen Branchen.
 
Die LiMA findet wie bereits 2014 parallel zur Fachmesse mtex und zur Sächsischen Industrie- und Technologiemesse SIT statt.
 
Zu den Fachmessen im Mai 2014 hatten mehr als 300 Aussteller aus Deutschland, den Niederlanden, Österreich, Indien, Israel und der Schweiz ihr Leistungsspektrum präsentiert. Unter den 5000 Messegästen konnten neben den deutschen Teilnehmern Fachbesucher aus Belgien, Brasilien, China, Frankreich, Großbritannien, Israel, Japan, den Niederlanden, Österreich, Polen, der Schweiz, Russland und Tschechien in Chemnitz begrüßt werden.

Pressekontakt:
Ina Reichel
Pressesprecherin Chemnitzer Fachmessen
Tel.: 0371 / 77 435 10
E-Mail: inareichel@ma-reichel.de